Was ist der Fachschaftsrat?
Der Fachschaftsrat (nicht zu verwechseln mit dem FachRat!) ist das „Exekutivorgan“ der Fachschaft. Er hat sich nach Einführung der Verfassten Studierendenschaft (StuRa) als offizielle Vertretung der Studierenden eines Fachs (in unserem Fall also der Psychologie) konstituiert. Konkret übernimmt der Fachschaftsrat vor allem organisatorische Aufgaben (z.B. Finanzplanung).

Und was geht das mich an?
Dem Fachschaftsrat gehören (im Gegensatz zu den anderen Unigremien) ausschließlich studentische Vertreter an. In unserem Fall sind das sieben Studierende der Psychologie, die jedes Sommersemester für ein Jahr gewählt werden. Die Fachschaft schickt dafür rechtzeitig einen Aufruf zur Wahl sowie zur Kandidatur. Bei Interesse kannst du dich gerne an uns wenden!

Die Mitglieder des Fachschaftsrats sind (seit SoSe 16)

– Amelie Hische (BSc)
– Dorothea Ullmann (BSc)
– Henrike Freier (BSc)
– Kathrin Sadus (BSc)
– Kim Heuermann (BSc)
– Larissa Kunoff (BSc)
– Svenja Küchenhoff (BSc)