Wichtige Petition für PiA-Übergangsregelungen!

Im Folgenden Post beziehen wir uns auf die Bundestagspetition des Konferenzrats der PsyFaKo e.V.:

Es ist soweit: unsere Bundestagspetition für faire Übergangsregelungen für aktuelle Studierende und PiAs im neuen Ausbildungsgesetz (PsychThGAusbRefG) ist nun online.

Wir fordern verbesserte Übergangslösungen für Psychologiestudierende sowie eine finanzielle Verbesserung für Psychotherapeut*innen in Ausbilung (PiA) während der Übergangszeit des neuen Gesetzes. Wie ihr bestimmt wisst, schreitet der Reformprozess des neuen Psychotherapeutengesetzes momentan sehr schnell voran, daher bleibt uns nicht mehr viel Zeit, uns Gehör zu verschaffen und auf das Gesetz Einfluss zu nehmen.

Diese Petition ist für uns Psychologiestudierende ungemein wichtig! Umso wichtiger ist es, dass du die Petition unterschreibst und wenn möglich verbreitest und andere darüber informierst. Das Quorum von 50.000 Stimmen muss erreicht werden für möglichst große Wirkmacht

Die Stellungnahme der PsyFaKo e.V. findet ihr hier: https://psyfako.org/wp-content/uploads/2019/03/PsyFaKo-Stellungnahme-Kabinettsentwurf_03_2019.pdf

Link zur Petition: https://epetitionen.bundestag.de/content/petitionen/_2019/_03/_31/Petition_92805.html

Bitte nehmt euch die 5 Minuten Zeit, die Petition zu lesen und zu unterschreiben. Alter und Herkunft spielen hierbei keine Rolle und die Petition kann ebenfalls offline unterschrieben werden. Die Vorlage und Anleitung findet ihr unter www.psyfako.org.

Wir hoffen durch eure Hilfe und die aktuelle mediale Präsenz des Themas, auf unsere Forderungen aufmerksam zu machen und somit Einfluss auf den Reformprozess nehmen zu können.

Liebe Grüße,

Eure Fachschaft in Bezug auf den

Konferenz-Rat des PsyFaKo e.V.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.